Silvester mit Hunden

Achte auf Deine Hunde - alle Jahre wieder und an Silvester

Magst Du den Jahreswechsel inklusive bunter Farben und lauter Knallerei? Für Fellnasen ist das alles nicht so schön! Hier stelle ich Dir ein paar ausgewählte Tipps vor, mit denen Du mit Hunden angenehmer durch diese Zeit kommst.

Du hast einen Angsthund? Für ihn sind nachfolgende sowie meine Tipps für Silvester mit Angsthunden bestens geeignet.

Tipp 1: Leinenpflicht

Lasse kurz vor und nach Silvester Deinen Hund angeleint, am besten doppelt gesichert. Nicht selten kommt es vor, dass Hunde unbeeindruckt wirken und ohne Vorwarnung in Panik davonlaufen. Ein einziger Knall genügt. Eine Schleppleine am Geschirr kann eine große Hilfe sein und ist im Notfall lebensrettend.

Tipp 2: Tore und Türen

Schließe alle Türen, die nach außen führen. Achte auch darauf, dass der Besuch nicht doch mal vergisst, das Gartentor oder die Haustür zu schließen.

Offene Gartentore und Kellertüren könnten von Hunden zur Flucht genutzt werden, um der Knallerei zu entfliehen.

Tipp 3: Umgebungsreize erhöhen

Um die Geräusche und die Lichtblitze der Böller etwas zu mildern, hilft es vielen Hunden, wenn der Fernseher oder das Radio eingeschaltet und etwas lauter gestellt wird. Ist es im Haus ebenfalls hell und der Fernseher flimmert, wirken die Blitze von draußen nicht so bedrohlich.

Tipp 4: Außengeräusche verringern

Insbesondere die Geräusche der Silvesternacht und ggf. der Tage zuvor oder danach sind ungewohnt und laut. Wenn es Dir möglich ist, schließe die Rollläden bereits in der Dämmerung, um die eindringenden Geräusche und Lichtblitze zu verringern.

Tipp 5: Karamell

Schon in den Tagen vor Silvester kannst Du Dich bei jedem Knall freuen, eine Handvoll besonderes Futter in die Luft werfen und „Karamell“ rufen – oder ein anderes Wort, das Du sonst nicht oder kaum verwendest.  Der Hund verknüpft so, dass ein Knall gute Laune und Superleckerchen ankündigt.

Diese sogenannte spontane Gegenkonditionierung gilt als hochwirksam.

Tipp 6: Superleckerchen

Ein gefülltes Spielzeug, z.B. ein mit Leberwurst gefüllter Kong, kann Wunder bewirken. Kauen und schlecken beruhigt Hunde. Beachte jedoch: Hunde, die starke Probleme mit der Knallerei oder generell Angst haben, wollen in dem Moment jedoch nicht mehr fressen.

Tipp 7: Gesellschaft

Lasse Deine/n Hund/e nicht allein. Generell benötigen Hunde dringend Gesellschaft. Die Gegenwart des Sozialpartners Mensch gibt ihnen Halt.

Leider ist der Mythos, einen Hund zu ignorieren, wenn er Angst hat, noch immer in vielen Köpfen verankert. Sucht Dein Hund Deine Nähe, lasse sie bitte unbedingt zu. Lege einen Arm um ihn, sofern er dies mag, oder berühre ihn sanft. Es gibt jedoch auch Hunde, die lieber ein ruhiges Plätzchen aufsuchen. Beobachte Deinen Hund, und versuche, Dich in ihn hineinzuversetzen. Gut tut, was sich für den Hund gut anfühlt.

Tipp 8: Ruhe

Im Trubel an Silvester draußen um Mitternacht haben Hunde nichts zu suchen, auch wenn sie vermeintlich unerschrocken wirken. Lasse Deine/n Hund/e unbedingt in der Wohnung oder im Haus, bleibe bei ihm/ihnen oder sorge dafür, dass eine Bezugsperson in der Nähe ist!

Wie an allen besonderen Tagen schaffen gewohnte Rituale Sicherheit und Verlässlichkeit. Starte den Tag so normal wie möglich! Es ist vorteilhaft, wenn Dein Hund am Silvesterabend nicht nur körperlich, sondern auch mental ausgelastet ist. Hierfür eignet es sich, schon vorher verschiedene Aufgaben einzuführen. Denken lenkt ab und schützt vor Panik. Nutze die Tage vor Silvester, um einen Knall in einen positiven Kontext zu setzen. Siehe Tipp 5. Hunde steigern sich manchmal in ihre Ängste und Sorgen hinein. Sie breiten sich aber weniger aus, wenn das Großhirn arbeitet. Dies ist zum Beispiel beim Absolvieren eines Lieblingstricks oder einer kleinen spielerischen Herausforderung der Fall. Körperliche wie mentale Auslastung hilft somit dabei, entspannen zu können. Aufgaben bzw. Lieblingstricks lassen sich wunderbar nutzen. Oder lasse Deinen Hund mit seinem Lieblingsspielzeug spielen, während es draußen laut wird. Sei dabei in bester Stimmung und großzügig mit gutem Futter!

Hast Du eine Frage?

Möchtest Du ein weiteres Zeichen setzen? Dann unterschreibe den offenen Brief der Deutschen Umwelthilfe für ein böllerfreies Silvester. Ich habe ihn für Dich über den Button verlinkt. 

Dir ist bereits bekannt, dass Dein Hund ängstlich auf unerwartete Geräusche reagiert? Bitte halte Dich an meine obigen Tipps sowie an meine Tipps für besondere Angsthunde. Nimm außerdem Kontakt zu einem auf Verhaltenstherapie speziialisierten Tierarzt sowie zu einem Hundetrainer Deines Vertrauens auf, der Dich und Deinen Hund unterstützt!

Gehe neue Wege ohne Böller oder Rakete

Am meisten trägst Du zum Wohlbefinden Deines Hundes bei, wenn Du komplett darauf verzichtest, Feuerwerk zu zünden. Du sparst außerdem Geld, gefährdest keine Menschen oder Tiere, und nebenbei leistest Du einen wesentlichen Beitrag zum Tier- und Umweltschutz.

Weitere Tipps, wie Du auch ohne Böller und Raketen den Silvesterabend besonders und farbenfroh gestalten kannst, erhältst Du nachfolgend.

Weitere Tipps für ein tierfreundliches Silvester

Spätestens die Silvesternächte während der Pandemie haben uns gezeigt, dass wir auf Feuerwerk verzichten können. Achtsam sein und umdenken zum Wohle aller macht Spaß. Ohne Böller und Raketen lässt sich der Jahreswechsel genauso gebührend mit unseren Lieben verabschieden – und somit auch ohne Luftverschmutzung, Müll, Verletzungsgefahr, Angst für Tiere und Menschen!

Tipp: Knallbonbons basteln

Die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester lässt sich toll nutzen, um mit der Familie oder Freunden Knallbonbons herzustellen, die übrigens auch vielen Hunden Freude bereiten.

 

Du benötigst:

_ Papierrollen (von Toiletten- oder Küchenpapier)

_ Krepp- oder Geschenkpapier (So lässt sich das Weihnachtspapier ein zweites Mal nutzen.)

_ Klebestift

_ Überraschungsinhalt (Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt – von kleinen Schokokugeln bis zu selbstgemachtem Konfetti lässt sich vieles verwenden. Für Hund eignen sich gesunde Leckerchen gut.)

_ Bänder, Schnüre oder Kordeln

 

So geht es:

  1. Beklebe die Rolle mit dem Papier Deiner Wahl.
  2. Binde eine Seite mit Hilfe einer Kordel oder eines Bandes zu.
  3. Befülle die offene Seite der Rolle.
  4. Binde auch die zweite Seite zu.

 

Fertig ist das Knallbonbon!

Tipp: Selbstgemachte Party-Utensilien

Manche lustigen – tierfreundlichen – Party-Utensilien lassen sich noch am Silvesterabend gemeinsam mit Erwachsenen und Kindern herstellen. Zum einen macht es Spaß, gemeinsam etwas Selbstwirksames zu gestalten, zum anderen verkürzt sich die Wartezeit. Wie wäre es zum Beispiel mit Konfetti, Deko, Party-Hüten, Girlanden oder Glücksbringern?

Tipp: Lasershow in den eigenen vier Wänden

Wenn Du es bunt magst, gestalte doch für Deine Gäste eine Lasershow an einer Leinwand oder weißen Wand. Bitte achte selbstverständlich darauf, dass keine Tiere oder Menschen den Lichtstrahl kreuzen!

Spezialtipp:
Ein gemeinsames Feuerwerk-Bild

Vor mittlerweile drei Jahren haben wir selbst ein solches Bild zum ersten Mal in der Familie gestaltet. Das Schöne daran ist – jeder kann mitmachen, sogar die Allerkleinsten.

 

Du benötigst:

_ Papierrollen (vom Toiletten- oder Küchenpapier)

_ Schwarzes Tonpapier bzw. schwarzen Karton, gerne sehr große Bögen

_ Finger- oder Acrylfarben, je nach Alter der Mitmachenden

 

Vorbereitung:

  1. Schneide die Papierrollen an einem Ende in gleichmäßigen Abständen mehrmals verschieden tief ein.
  2. Klappe die entstandenen Streifen nach oben, so dass eine Art Stempel entsteht.
  3. Gib Fingerfarben auf Kunststoff- oder Pappteller und tunke die Streifen in die Farbe. Alternativ kannst Du die Streifen in Deiner Wunschfarbe mit dem Pinsel oder den Fingern anmalen.
  4. Lege das Tonpapier bereit.

Und schon kann es losgehen!

Die eingeschnittenen bemalten oder in Farbe getauchten Streifen werden auf den Karton „gestempelt“. Drücke eine Rolle auf, warte einige Sekunden und hebe sie vorsichtig wieder an.

Im Nu entstehen so nach und nach farbenfrohe Feuerwerksblumen. Das Feuerwerk-Bild kann anschließend noch lange an diesen besonderen Abend erinnern, indem Du damit zum Beispiel eine Wand verschönerst oder es als Glücksbringer für das Neue Jahr verschenkst.

Quelle: imago images / agefotostock